Andere Angebote

WandelZeitAufstellung – Das große WIR am 29.11. und 13.12.2020, 10 – 12.30 Uhr

Diese WandelZeit, in der wir uns mittendrin befinden, hält für uns Geschenke, Chancen und neue Wege bereit. Die Frage ist: Entscheiden wir uns dafür? Wir wollen gern mitwirken und Veränderung unterstützen und wissen oft nicht, wie & in welcher Form. Unsicherheiten, Zweifel, auch Ängste oder Unbeweglichkeit halten uns zurück. Dabei ist gerade JETZT Jede*r einzelne mit der ganz individuellen Gabe von unschätzbarem WERT.

Für mehr Klarheit und Sichtbarmachung, was es braucht, damit wir in ein warmes menschliches, gemeinwohlorientiertes Miteinander finden, dieses gemeinsam kreieren, will ich mich gern mit der Methode der Systemischen, energetischen Aufstellung einbringen und einen Beitrag für diese wunderbare TransformationsZeit geben. Es ist soviel mehr möglich, als wir oft glauben.

Themen zur WandelZeitAufstellung werden z.B. sein  >>Wie geht es uns Menschen derzeit und was brauchen wir, um ins WIR zu kommen? Wie steht es in unserer Gesellschaft mit Wohlstand, Verteilung der Güter, Gemeinwohl, Wirtschaft – Unternehmern – Lobby, Natur & Nachhaltigkeit, unterschiedlichen Gruppierungen & Positionen, …. ? <<  Und auch  >> Was nährt, stärkt, unterstützt uns? Was kann ich einbringen? … <<

Alle, die Ihr bereit seid, an diesem Feld der WIR-Kraft, des Wandels und Gemeinwohls mitzuwirken, fühlt Euch eingeladen zu dieser MITEINANDER-Aufstellung. Seht es, wenn Ihr wollt, als einen LiebesDienst für uns alle. Am Sonntag, wenn Menschen zum Gottedienst in Kirchen gehen, lasst uns zu  einer anderen Art GottesDienst zusammenfinden.

Ort: Weimar – erfährst Du mit Deiner Anmeldung konkret / Kosten: Spende für Raummiete
Anmeldung bis 23.11.: mail[at]achtsam-heilsam.de
Aufgrund von Corona wird es eine reduzierte Teilnehmerzahl geben. Eine Teilnahme an diesem Bildungsangebot setzt Dein Gesundsein voraus.

JahresZyklus für Frauen „Respekt für DICH“ – START Donnerstag, 23.01.2020, 19 -21 Uhr

Wir wollen uns als Frauen begegnen, die sich ihre Geschichte, ihre Biographie erzählen. Wir kommen aus unterschiedlichen Zusammenhängen, sind verschiedenen Alters und Herkommens. Doch alle tragen wir unsere individuelle Geschichte in uns. Diese wollen wir miteinander teilen, um Toleranz und Verständnis zu erfahren. Es wird nur gehört – zugehört, jedoch keine Bewertungen, keine Beurteilungen, keine Kritiken. Im MiteinanderTeilen sind wir eine aktive Sprecherin und eine aktive Zuhörerschaft. Wir teilen miteinander den Raum von Hören und Sprechen, in welchem Verstehen & Nachvollziehbarkeit reifen können, in welchem wir uns berühren lassen, in welchem wir neue Blickwinkel einnehmen können, … So kann gegenseitiger Respekt, Achtsamkeit und Wertschätzung wachsen. Den Abend beenden wir mit einer Meditation.

Dieser Abend dient als Entscheidungsabend für die Teilnahme an der dann geschlossenen Gruppe, die sich einmal monatlich am Donnerstag für ein Jahr lang trifft. Für diesen Abend bitte ich dennoch um Anmeldulng.